Einsatzberichte

01.11.18: THL Rohrbruch

Durch einen Rohrbruch in der Hauptwasserleitung an der L318 flossen ca.1500 Liter Wasser pro Minute an einem Mehrfamilienhaus vorbei.Ein Teil des Wassers drang durch eine Haustür in eine der Wohnungen. Die um 20:31 Uhr alarmierte Feuerwehr sicherte die Haustür mit Sandsäcken und drehte die Leitung ab. Die beroffenen Räume der Wohnung wurden soweit es ging, […]

15.09.18: FEU Küchenbrand

Um 12:34 wurde die Feuerwehr zu einem Feuer in der Hamburger Landstr. gerufen. Als die Feuerwehren aus Rumohr und Molfsee kurze Zeit später an der Einsatzstelle ankamen, brannte es in der Küche eines Wohnhauses. Die Feuerwehrleute konnten unter Atemschutz den Brand schnell löschen und größeren Schaden verhindern.  

24.07.18: THL Rohrbruch

Ein Loch in einer Wasserleitung im Keller eines Hauses in der Dorfstraße versurachte einen Einsatz der Feuerwehr. Das austretende Wasser lief in ein Becken in dem die Öltanks der Heizung stehen und ließ die Tanks aufschwimmen. Glücklicher Weise lief kein Öl aus den schwer beschädigten Behältern aus. Nach dem Abpumpen des Wassers konnte der Einsatz […]

19.07.18: FEU Flächenbrand

Ein Weizenfeld, dass vermutlich durch eine landwirtschaftliche Maschine in Brand geraten ist, musste gelöscht werden. Alle Feuerwehren des Amtes Molfsee hatten das Feuer, mit Hilfe einiger Landwirte, schnell im Griff. Damit sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte, zogen die Bauern mit Scheibeneggen Schneisen in das Feld. Das Feuer war dann nach einer Stunde gelöscht. […]

18.07.18: THL Vermisste Person

Ein ca. 80 jähriger Mann wurde im Schierensee vermisst. Die alarmierten Feuerwehren aus Schierensee, Molfsee und Rumohr konnten den Mann nach kurzer Suche mit drei Booten auf dem Grund in ca. zwei Meter Tiefe orten und an Land bringen. Die Reanimierung durch einen Notarzt blieb aber leider erfolglos und der Rentner verstarb noch an der […]

17.03.18: THL Sturmschaden

Das Blechdach eines Wohnhauses im Moorweg wurde von heftigen Sturmböen schwer beschädigt. Die um 16.42 Uhr alarmierten Kameraden entfernten das noch an einigen Punkten haltende Dach, um einen noch größeren Schaden zu verhindern.